Wichtige INFORMATION


Erstmal sollten Sie ihrem Schützling Ruhe gewähren. Stellen sie die Transportbox in den Käfig , an einen ruhigen Platz. 

 

Die Transportbox, bitte nicht einfach im Wohnzimmer öffnen und fliegen lassen. Die Nestjungen sind keine Profiflieger, die werden nur nervös rumfliegen und stürzen.

 

Zu viel Fürsorge lässt den verängstigen und aufgeregten Vogel erst recht nervös werden. Die Aufregung kann bei den Nymphensittichen/Wellensittichen/Agaporniden Durchfall verursachen, dieser legt sich jedoch sobald der Vogel sich beruhigt hat.

 

Ist das am nächsten Tag nicht der Fall, sollten Sie uns kontaktieren.

 

In den ersten Tagen wird der Vogel sicherlich still dasitzen und beobachten, was sich um ihn herum tut. Dabei prägt er sich die Räumlichkeiten und Geräusche ein. Dafür sollten Sie ihm Zeit und Ruhe gönnen. Er wird Ihnen danken, indem er sich schneller an Sie gewöhnt.

 

Unsere Handaufgezogenen Küken haben schon soviel Vertrauen, dass man nach einpaar Stunden die ersten Kontakte machen kann. Ihr werdet sehen das die kleinen keine Angst zeigen.

 

 

Sehr Wichtig: Die Jungtiere sind es erstmal gewohnt das Futter und Wasser in Schalen auf dem Käfigboden zu sich zu nehmen. Sie können zusätzlich alles in Futterautomaten und Fontäne tun. Geben Sie die ersten Wochen reichlich Kolbenhirse, danach nur 1x die Woche oder nur als Leckerbissen.